Auch Neuss und Krefeld treffen im Kampf um wichtige Punkte direkt aufeinander.

Auch Neuss und Krefeld im direkten TVN-Duell

Bundesliga am Sonntag: Rochusclub und Bredeney im direkten Duell

Das Team des Rochusclub entwickelt sich mehr und mehr zum Kandidaten für den Titel der Tennis-Point Bundesliga. Am Sonntag trifft der Spitzenreiter im Topspiel auf den TC Bredeney (Foto: Klaus Molt)

29.07.2022

Auch nach fünf Spieltagen führt mit dem Rochusclub, dem Gladbacher HTC und dem TC Bredeney ein Trio aus dem TVN-Verbandsgebiet die Tennis-Point Bundesliga an. Der Düsseldorfer Spitzenreiter und sein Verfolger aus Essen treffen jetzt am Sonntag direkt aufeinander, zudem gibt es das direkte Duell zwischen Blau-Weiß Neuss und dem HTC Blau-Weiß Krefeld.

Dabei schlägt Bredeney beim Rochusclub (alle Partien am Sonntag, 31.7., 11.00 Uhr) erstmals mit einer Niederlage im Gepäck auf, denn beim Auswärtsspiel in Neuss am letzten Sonntag ging der Aufsteiger zum ersten Mal in dieser Saison mit einem 2:4 als Verlierer vom Platz. Bredeney war dabei aber durch Verletzungen von Oscar Otte und der beiden Ungarn Fucsovics und Balazs auch geschwächt:  Von der Top vier der Meldeliste des aktuellen Tabellendritten fand in Neuss nur Mats Moraing auch den Weg auf den Platz.

Der Rochusclub kann dagegen mit ganz breiter Brust in das Duell gehen, denn auch am letzten Sonntag gab man sich bei einem 5:1 in Krefeld überhaupt keine Blöße. Das ursprüngliche Saisonziel Klassenerhalt ist damit endgültig erfolgreich abgehakt. Vielmehr könnte man jetzt mit einem Sieg gegen Bredeney tatsächlich einen großen Schritt Richtung einer möglichen ersten Deutschen Meisterschaft in der Clubgeschichte machen – zumindest, wenn dann auch anschließend in den letzten drei verbleibenden Partien die Aufstellung stark genug gehalten werden kann.

Gladbacher HTC in Lauerstellung

Eher auf ein Unentschieden oder einen Sieg Bredeneys wird bei der aktuellen Tabellensituation der Tabellenzweite aus Gladbach hoffen, zumal der GHTC am 12.8. den TC Bredeney zu Gast haben wird und es so selbst in der Hand haben könnte, sich von diesen tabellarisch noch abzusetzen.

Die Gladbacher retteten sich am letzten Spieltag in Rosenheim nach 1:3-Rückstand über ihre Doppelstärke noch zu einem Unentschieden, jetzt darf man am Sonntag beim Auswärtsspiel in Großhesselohe nicht noch einmal Federn lassen, wenn man sich nicht aus dem Meisterrennen verabschieden möchte.

Neuss und Krefeld im Duell gegen den Abstieg

Aus dem Kampf gegen den Abstieg würde sich gerne der TC Blau-Weiß Neuss in sichere Tabellenregionen verabschieden und hat dazu mit dem Coup gegen die zuvor ungeschlagenen Bredeneyer am vergangenen Spieltag einen wichtigen Schritt gemacht.  Jetzt gibt es am Sonntag mit dem TVN-Duell gegen den HTC Blau-Weiß Krefeld ein weiteres wichtiges Heimspiel und die Gelegenheit, einen direkten Konkurrenten zu distanzieren.

Für die Krefelder, Gründungsmitglied der Liga, aber zurzeit mit 1:9 Tabellenpunkten Schlusslicht, werden die Abstiegssorgen immer größer. Punkte am Sonntag gegen Neuss und am 12.08. im Heimspiel gegen den Vorletzten Rosenheim sind schon fast überlebensnotwendig, wenn man die Klasse noch erhalten will.  

   

Die Partien der TVN Bundesligisten am Sonntag (31.7.2022, 11.00 Uhr) im Überblick:

  1. ROCHUSCLUB DÜSSELDORF - TC BREDENEY

  2. TENNIS EWIGE LIEBE BW NEUSS - HTC BLAU-WEISS KREFELD

  3. TC Großhesselohe - BADWERK GLADBACHER HTC

   

DIESEN ARTIKEL TEILEN
START nuLiga BEZIRKE KONTAKT