Der Bezirk 4 (Bergisches Land) kam auf den vierten Rang mit Simeon Richter, Neo Sperling, Raphael Richter, Emilia Heß, Lotti Adler, Atonella Anton und Betreuer Detlef Pöppelmann.

Der Bezirk 4 (Bergisches Land) kam auf den vierten Rang mit Simeon Richter, Neo Sperling, Raphael Richter, Emilia Heß, Lotti Adler, Atonella Anton und Betreuer Detlef Pöppelmann.

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Jugend-News Listenansicht


TVN-Talentiade: das Erlebnis der Mannschaft


„Das Schöne ist das Miteinander. Nicht nur im Einzel oder Doppel gegeneinander zu spielen, sondern im Team gemeinsam anzutreten“, sagt Rainer Babik. Der Jugendwart des Tennis-Verband Niederrhein kennt das „Erlebnis Talentiade“ schon seit mehr als drei Jahrzehnten, seit er als Vater mit seinen Kindern dabei war, Und erlebt immer wieder, welchen Spaß die zehnjährigen Kinder bei diesen Wettkämpfen haben.

„Bei keinem anderen Wettbewerb in unserer Sportart ist das Mannschaftsgefühl so ausgeprägt wie hier. Alle Kinder begreifen das. Und sie halten die Talentiade als mannschaftliches Erlebnis sehr lange im Gedächtnis. Deshalb ist sie eine so wichtige Veranstaltung“, sagt er.

Verständnis für die Einschränkungen wegen Corona

Dabei war die TVN-Talentiade diesmal  etwas anders als in all den Jahren zuvor: Die Eltern durften nicht in der Halle mitfiebern und ihre Kinder anfeuern, sondern sahen diese nur durch die großen Glasscheiben im Restaurant. „Schuld“ waren die Auflagen wegen „Corona“. „Wir haben sie drinnen auf den Plätzen schon ein wenig vermisst“ sagen Jugendwart Babik und TVN-Cheftrainer Björn Jacob. „Aber es muss derzeit halt so sein. Und wir sind auch auf viel Verständnis getroffen.“ Dafür gab es am Ende bei der Siegerehrung großes Lob für die kleinen Sportler und nun auch mal Applaus live von den Eltern, die jetzt, mit dem gebührenden Abstand, bei den Mannschaften sein durften.

Die TVN-Talentiade ist als Mannschaftsmehrkampf für zehnjährige Kinder, diesmal war es der Jahrgang 2010, auf den Hallenplätzen des Tennis-Zentrum Essen mit verschiedenen Sportarten und den Teams der fünf TVN-Bezirke ausgeschrieben (diesmal waren es nur vier, weil der Bezirk 5 derzeit nicht genügend Kinder hat). Jede Mannschaft (drei Jungen und drei Mädchen)  spielt einmal gegen die anderen.  Auf dem Programm stehen Tennis mit Einzel, Doppel und Mixed, Fußball, Hockey, Boule, leichtathletische und konditionelle Wettbewerbe mit Geschicklicheits-Komponenten.  

Hohes Niveau, Allrond-Talente und gute Fußballerinnen

„Wir hatten dabei ein sportlich hohes Niveau mit echten Allround-Talenten. Auffallend war, dass die Mädchen sich auch als gute Fußballerinnen präsentierten. Und ebenso schön war, dass die Kinder sich mit großem Respekt voreinander begegnet sind“, sagte Rainer Babik. „Der Oberschiedsrichter brauchte kein einziges Mal einzugreifen.“

Organisatorisch brachten die Verbandstrainer Björn Jacob und Thorsten Wolff mit den sehr engagierten fünf Bezirkstrainern und  Unterstützung durch neun Praktikanten der derzeit im TZE laufenden Trainer-Ausbildung alles gut über die Bühne.

Wieder gewann der Linke Niederrhein vor Düsseldorf

Auch das Ergebnis war am Ende wie in den Jahren zuvor, in denen sich die Bezirke 1 und 3 als Sieger abwechselten: Wieder hatte der Bezirk 1 (linker Niederrhein)mit seiner auf allen Positionen sehr ausgeglichenen Mannschaft die Nase vorn, vor dem Bezirk 3 (Düsseldorf), dem Rechten Niederrhein (Bezirk 2) und dem Bergischen Land (Bezirk 4).

Der Bezirk 1 (Linker Niederrhein) gewann wie schon 2015, 2017 und 2019 mit Betreuer Gerald Arnz, diesmal mit von links, oben Jamie Beyer, Justus Böhner, Mathis Götting; unten, Julia Engelen, Janou Brüggen und Rachel Brüderlink. ALLE FOTOS: DIETER MEIER

Der Bezirk 3 (Düsseldorf) wurde Zweiter mit Leander Giermann, Max Kretzer, Jan Groenewoud, Lilith van der Knaap, Lisa Küper, Livia Vtale und Betreuer Dirk Schaper.

Der Bezirk 2 (Rechter Niederrhein) wurde Dritter mit Silas Krummen, Felix Niekamp, Max Beykrich, Lynn Lemke, Carla Buschmann, Eva Schepers und Betreuer Jonas Kalisch.

Der Bezirk 4 (Bergisches Land) kam auf den vierten Rang mit Simeon Richter, Neo Sperling, Raphael Richter, Emilia Heß, Lotti Adler, Atonella Anton und Betreuer Detlef Pöppelmann.

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo