Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Jugend-News Listenansicht


David Tesic gewinnt gegen die Berliner „Gummiwand“


Der Niederrhein ist morgen auch am vorletzten Tag der Deutschen Hallen-Jugendmeisterschaften in den Halbfinale-Spielen im Tennis-Zentrum Essen dabei: mit David Tesic vom Gladbacher HTC bei den U18 Junioren.

Davids langer Kampf: drei Stunden und 37 Minuten

In Essen ist man an sehr lange Matches bei Titelkämpfen gewöhnt. Allerdings gibt es die fast immer bei den bei den Seniorinnen. Heute aber wandelte der Nachwuchs auf diesen Spuren. Drei Stunden und 37 Minuten dauerte es, bis die Halbfinal-Partie der U18-Junioren entschieden war.

Es war der Kampf von David Tesic gegen die Berliner „Gummiwand“: Jonas Pelle Hartenstein vom LTTC Rot-Weiß ist in der „Szene“ gefürchtet (oder berüchtigt) wegen seines unattraktiven, aber vor allem auf Sand erfolgreichen Spiels: Er ist immerhin die Nummer 3 der DM-Setzliste und die 7 des aktuellen DTB-Rankings. Er brachte gegen David Tesic „fast jeden Ball“ zurück, ohne selbst ernsthaft auf Angriff zu setzen. Da  waren viel Geduld, aber auch der Mut zur druckvollen Offensive vom dem 17-Jährigen gefragt.

David Tesic, der in Kamp-Lintfort wohnt, seit einigen Jahren für den Gladbacher HTC spielt (auch im Bundesliga-Kader ist) und eine acht Monate lange Verletzungspause hinter sich hat, bewies heute auf Dauer beides und vor allem nach den beiden ersten Sätzen (6:2 und 7:6) seinen Willen, nie aufzugeben. Am Ende gewann er den dritten Satz mit 7:5.

Morgen trifft David Tesic im Halbfinale auf Fynn Künkler: Der Bielefelder hat bisher alle drei Matches  glatt gewonnen. Im zweiten Spiel stehen sich der ungesetzte Berliner Benedikt Kurz und Lars Johann (Nr. 6) aus Sulzbachtal gegenüber.

Bei der absolut topbesetzten Konkurrenz der U18-Juniorinnen haben die vier Ersten der DTB-Rangliste das Halbfinale erreicht. Dort treffen morgen ab etwa 11.30 Uhr Sina Hermann (Karlsruhe, DTB-Nr. 1) und Julia Middendorf (Nr. 4, Visbek) sowie Angelina Wirges (Hannover, Nr. 2) und Alexandra Vecic (Nr. 3, Tübingen) aufeinander.

In den Doppel-Konkurrenzen hat der Niederrhein in den Halbfinals weitere Endspiele verpasst. Bei den U18er-Junioren verlor David Tesic  sehr knapp seine heute zweite Halbfinal-Partie gegen Jonas Pelle Hartenstein: mit dem Hiesfelder Finn Bischof gegen Hartenstein und Finn Künkler mit 6:7, 6:3, 9:11. 

Bei den U16ern unterlag Tom Gentzsch (Kaiserswerth) mit Mika Lipp aus Mainz als Nummer 2 des Feldes mit 3:10 in Match-Tiebreak. Win Steveker (Wuppertal) verlor mit Lambert Ruland aus Soest. 

Carolin Raschdorf schied nach ihrem Aus im U14-Einzel nun auch im Doppel  mit Anna Puls(Bonn) aus.

Die Halbfinals im Einzel (Samstag, ab 10 Uhr):

Junioren, U18: David Tesic (Gladbacher HTC) – Fynn Künkler (Bielefeld), Benedikt Kurz (Hirschlanden) – Lars Johann (Sulzbachtal). U16: Philip Florig (Aschaffenburg) – Liam Gavrielides (Bietigheim), Max Rehberg (Aschheim) – Leo Berg (Ickern). U14: Georg Eduard Israelan (Lübeck) – Bon Lou Karstens (Wahlstedt), David Fix (Pforzheim) – Yannik Kelm (Nürnberg).
 Juniorinnen, U18: Sina Hermanns (Karlsruhe) – Julia Middendorf (Visbek), Angelina Wirges (Hannover) – Alexandra Vecic (Tübingen). U16:  Noma Noha Akugue (Club an der Alster Hamburg) – Nicole Rivkin Hannover), Laura Isabel Putz (Aschheim) – Rebecca Kern (Bernhausen). U14: Carolina Kuhl (Fürth) – Helana Buchwald (Berlin), Ella Seidel (Klipper Hamburg) – Julia Zhu (SSC Berlin).

ZU DEN FELDERN GEHT ES HIER

David Tesic und sein Vater Dragan Foto: Jürgen Ziemann

Barbara Rittner, Head of Women's Tennis beim DTB, beobachtete den deutschen Nachwuchs.

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo