Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Jugend-News Listenansicht


Treffpunkt der Nationen in Mönchengladbach


Der Bunte Garten in Mönchengladbach ist diese Woche wieder der große Treffpunkt der Nationen. Jugendliche Tennistalente aus 41 Ländern waren in den Feldern, Mädchen und Jungen aus acht Nationen an den beiden Schlusstagen in den Halbfinals und Endspielen: Das NRW-Junior Open knüpft mit seiner elften Auflage nun schon ein klein wenig an die große Zeit des German Juniors Open Mitte der 1970er bis Mitte 1990er Jahre an, was die teilnehmenden Länder betrifft und auch schon das sportliche Niveau.

Zwei Deutsche haben es in den beiden Einzel-Konkurrenzen ins Finale geschafft. Die Hannoveranerin Angelina Wirges, Nummer 1 der Setzliste, tat sich im ersten Satz gegen die an 3 gesetzte Ya Ying Yan aus Taiwan (Foto oben von Jürgen Ziemann) schwer, gewann ihn aber letztlich mit 7:6(6). Der zweite Durchgang war dann eine klare Sache: 6:1 für Angelina Wirges. Im Endspiel trifft die gerade 17-Jährige morgen auf Julia Adveeda (Nr.4). Die Russin hat 6:1, 6:4 gegen die an Position 2 gesetzte Weißrussin Kristina Dmitruk mit 6:4, 6:4 durch.

Im vergangenen Jahr gewann Mara Guth aus Bad Vilbel das Endspiel gegen Julia Middendorf aus Visbek. Die beiden 16-Jährigen sind diesmal nicht dabei und stehen heute in der ITF-Weltrangliste auf den Plätzen 104 und 105 hinter der besten Deutschen, Alexandra Vecic (39) aus Tübingen. Angelina Wirges folgt als viertbeste Deutsche mit 141 Punkten.

Bei den Junioren war das Halbfinale heute ein ziemlich klare Sache für Milan Welte, den nach ITF-Platz (139) derzeit besten Deutschen. Der vor drei Wochen 18 gewordene Sulzbachtaler hatte gegen den Berliner Benito Martinez-Sanchez (ITF-Rang 301) das Spiel in der Hand und gewann 6:2, 6:1. „Milan ist ein Jahr älter und im Moment ein bisschen vorne. Benito hat in den entscheidenden Momenten den falschen Ball gespielt“, sagte Bundetrainer Jan Velthuis. Der Berliner beendete dann auch das Match mit zwei Doppelfehlern … Milan Weltes Gegner im Finale ist morgen der Italiener FranziscoAndreu Garcia (ITF 170).

Die Ergebnisse vom Freitag
Junioren-Halbfinale
Milan Welte (Sulzbachtal) - Benito Martinez Sanchez (Berlin) 6:2, 6:1
Francisco Andreu Garcia (Spanien) – Yair Sarouk (Israel) 6:3, 6:1
Juniorinnen-Halbfinale
Angelina Wirges (Hannover)  - Ya Yi Yang (Taiwan) 7:6(6), 6:1
Julia Adveeda (Russland)  - Kristina Dmitruk (Weißrussland) 6:1, 6:4

Endspiel Junioren-Doppel: Pierre Yves Bailly/Alexander Hoogmartens (beide Belgien) – Terence Atmane/Mathys Erhard (beide Frankreich) 6:2, 6:2
Endspiel Juniorinnen-Doppel:
Maya Gorbunova /Ya Yi Yang (Russland/Taiwan) Julia Avdeeva/Selin Lydia Sepken (Russland/Türkei) 7:5, 7:6

Das Programm am heutigen Samstag
Ab 10.30 Uhr Frühschoppen
ab 12.30 Uhr Finale Juniorinnen-Einzel
Anschließend Finale Junioren-Einzel

Der DTB sieht in Mönchengladbach ideale Möglichkeiten

Klar ist schon vor dem Schlusstag: Das NRW Junior Open in Mönchengladbach hat Zukunft. Für den Deutschen Tennisbund bietet das Turnier in diesem Jahr alle Möglichkeiten. „Wir können hier unseren älteren Spielern die Möglichkeit geben, sich international zu messen und gleichzeitig die jüngeren Spieler schon einmal die Luft in einem Grade 3-Turnier schnuppern lassen", sagen die Bundestrainer  Peter Pfannkoch und Jan Velthuis. „2020 würden wir das Turnier gerne als Vorbereitung für unseren Europameisterschafts-Kader nutzen. Außerdem können wir hier, in einem ruhigen Umfeld und doch vor tollem Publikum unsere jüngeren Spieler auf  kommende Aufgaben vorbereiten."

ZU DEN FELDERN

Benito Sanchez Martinez Foto: Döhring

Franzisco Andreu Garcia Foto: Jürgen Ziemann

Angelina Wirges Foto: Jürgen Ziemann

Kristina Dimitruk Foto: Jürgen Ziemann

Siegerehrung Junioren-Doppel Foto: Svenja Döhring

Fleiißige Helfer Foto: Stanislav Piliar

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo