Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Jugend-News Listenansicht


Große Henner Henkel- und Cilly Aussem-Spiele


Es ist wieder soweit: Die Großen Henner Henkel- und Cilly Aussem-Spiele beginnen heute Nachmittag. Dieses Jahr werden die U15-Meisterschaften der Landesverbände vom 25. bis 28. April in Berlin-Brandenburg ausgetragen.

Auf der Anlage des TK Blau-Gold Steglitz kämpfen 16 Juniorenmannschaften der Altersklasse U15 um den Titel, die 16 Mädchenteams spielen parallel auf der Anlage des Tennis Vereins Preussen.

Zum Einsatz sollen jeweils vier Jungen und vier Mädchen kommen. Da ein Verband abgesagt hat, wurde ein NRW-Team gebildet. Hier ist vom TVN Moritz Buß dabei. In der Niederrhein-Mannschaft spielen Matias Lofink, Piet Steveker und Nils Pottbecker. Bei den Mädchen vertreten Charlotta Buß, Neele Menßen und Cassandra Kolender unseren Verband.

Alle Ergebnisse HIER

Die Großen Henner Henkel- und Cilly Aussem-Spiele werden immer im Landesverband der Vorjahressieger – Jungen und Mädchen abwechselnd – ausgetragen. Da sich 2018 die U15-Junioren des TVBB im Finale mit 2:1 gegen Rheinland-Pfalz durchsetzten, heißt der Gastgeber in diesem Jahr Berlin-Brandenburg. 2020 wird der Wettbewerb dann im Landesverband der diesjährigen Siegerinnen der Cilly Aussem-Spiele ausgetragen.
 
1950 fanden zum ersten Mal die Henner Henkel-Spiele statt, dabei wurden die besten Jungen- und Mädchenmannschaften der Landesverbände gesucht. Ab 1965 wurden die Konkurrenzen getrennt und die Mädchenmannschaften spielen unter dem Namen „Große Cilly Aussem-Spiele“ den Wettbewerb aus.

Das Turnier ist zum einen dem deutschen Spitzensportler Heinrich Ernst Otto „Henner“ Henkel gewidmet, später wurde auch der Wimbledonsiegerin von 1931, Cäcilia Edith „Cilly“ Aussem, die Ehre zuteil, Namensgeberin der Veranstaltung zu werden.

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo