ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Das sind die Niederrheiner bei den Deutschen Meisterschaften


Auch wenn in diesem Jahr vieles anders ist - die 49. Deutschen Meisterschaften der Damen und Herren 2020 finden statt, doch in kleinerem Rahmen als gewohnt. So werden die Wettkämpfe vom 7. bis zum 13. Dezember in Biberach an der Riß ohne Zuschauer ausgetragen, auf die Mixed-Konkurrenz sowie auf eine Qualifikation wird verzichtet.

Der Niederrhein ist in den Zulassungslisten vom 3. 12. mit der Essenerin Katharina Gerlach, die für Tennispark Versmold (Foto oben) spielt, als Nummer eins des Hauptfelds prominent vertreten.  Mit der 14-jährigen Carolin Raschdorf vom TC Bredeney ist eine Nachwuchshoffnung des Deutschen Tennis-Bundes per Wildcard dabei, dazu der 18-jährige Max Wiskandt vom Gladbacher HTC und Henri Squire (20) vom TC Kaiserswerth. Die Meldeliste der Herren führt Yannick Maden (TEC Waldau Stuttgart) an.

Bei den Damen hat Vorjahressiegerin Antonia Lottner aus Düsseldorf (TC Bad Vilbel) nicht gemeldet. Auf der aktuellen Zulassungsliste des DTB stehen für das 48er-Feld außerdem die Niederrheinerinnen Lea Luboldt (Gladbacher HTC), Gina Marie Dittmann (ETUF Essen), Isabel Heupgen (NBV Velbert), Laura Böhner (TC Bredeney) und Carolina Bulatovic (Stadtwald Hilden).

ZU den Feldern geht es HIER

Tennis Channel überträgt live

Der Online-Streamingdienst Tennis Channel überträgt alle Spiele der Deutschen Meisterschaften 2020 aus Biberach als offizieller Streaming-Partner live und exklusiv auf www.tennischannel.com.

Mit dem Code "DTB2FREE" kann man den Tennis Channel zwei Monate lang kostenlos testen, danach ist ein Monatsbeitrag von 2,49 fällig. 

Henri Squire Foto: Jürgen Ziemann

Carolin Raschdorf Foto: Jürgen Ziemann

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo