Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Badwerk Cup zwischen Bundesliga und Wetter-Risiko


Bisher ist es eine recht entspannte Angelegenheit: Alles läuft nach Plan, ohne Hektik und ohne wirklich knappe Matches oder Überraschungen beim 14. Badwerk Cup auf der Anlage des Gladbacher HTC. Doch jetzt könnte es enger werden beim internationalen Turnier für Senioren und Seniorinnen.

Denn der Zeitplan könnte „in die Zange genommen“ werden. Die beiden parallel zum Turnier an den Holter Sportstätten laufenden Bundesliga-Spiele des GHTC am Freitag und Sonntag mit Kohlschreiber & Co. sind zwar von vornherein eingeplant. Aber die Wettervorhersage bereitet nun ein wenig Sorgen.  Denn die Halle ist an diesen beiden Tagen für die Bundesliga reserviert.  Doch Thorsten Jüchter, Veranstalter und Oberschiedsrichter, bleibt gelassen. Er hat Erfahrung von vielen Turnieren und den Niederländer John Vievermans an seiner Seite.

Ab 2020 ist der Badwerk Cup schon Ende April

Am morgigen Donnnerstag gibt es ein volles Programm (wenn das Wetter keinen Strich durch die Rechnung macht). Am Freitag ist der Badwerk Cup für die Bundesliga reduziert, am Samstag ist laut Plan richtig was los, und am Sonntag  folgt der „Rest“. Ab dem kommenden Jahr wird es das Problem mit der Bundesliga übrigens nicht mehr geben: Der Badwerk ist ab 2020 in der letzten April-Woche.

Auch Europameisterin Reinhilde Adams hat ihren Spaß

Die Akteure auf den Plätzen haben jedenfalls auch jetzt ihren Spaß an diesem Turnier. Zum Beispiel Reinhilde Adams vom TC Rheinstadion Düsseldorf (Foto oben). Die noch frische Europameisterin und Weltranglisten-Dritte der Altersklasse 65 wird nicht unbedingt erwartet bei einem solchen Turnier. „Doch ich spiele einfach gerne Tennis, und ich habe früher ja auch für den GHTC gespielt.“ Am vergangenen Wochenende hat sie beim hochklassig besetzten German Seniors Open in Essen eine Niederlage kassiert, doch die schmerzt nicht zu sehr. Denn sie verlor gegen Nora Blom, die Weltmeisterin und Weltranglisten-Erste aus den Niederlanden. „Ich habe mich richtig auf dieses Match gefreut, und es war auch sehr schön. Ich habe gegen Nora in all des Jahren noch nie einen Satz gewonnen.“

In Gladbach freut sie sich nun  zunächst auf das Halbfinale  gegen Gabi Meier, die Dinslakenerin, die jetzt für Köln-Marienburg spielt. „Ich habe gegen Gabi schon verloren. Ich werde sie ernstnehmen“, weiß sie. Im Endspiel könnte sie (oder Gabi Meier) dann auf Sabine Robertz treffen. In Essen hat Sabine Adams gegen die Bonnerin in drei Sätzen gewonnen.

In Essen haben Silke Richard vom TC Rheinstadion und Natalia Sewckow sich ein denkwürdiges Viereinhalb-Stunden-Match geliefert, das die Russin von Rot-Weiß Düsseldorf gewonnen hat. Nun in Gladbach sind beide auch dabei, allerdings in getrennten Altersklassen. Shabnam Siddiqui El Hatri (Blau-Weiß Krefeld) möchte in der AK 50 ihren Turniersieg von Essen nun beim Badwerk Cup wiederholen.

Der Niederrhein stellt bei den Herren viele Top-Gesetzte

Gut besetzt ist bei den Herren  die Altersklasse 50 mit dem Kölner Guido Steil und dem Ratinger Matthias Müller-Seele als Top-Gesetzten. In der AK 55 sind zwei Spieler vom TC Bredeney die Favoriten: Bernd Richardt und Klaus Weinforth. Bei den ab 65-Jährigen ist der Neusser Horst Kühlkamp an Einsgesetzt. Interessant (wie eigentlich alle) ist auch die AK 65 mit dem Essener Paul Schulte als Nummer 1 und dem Holzbüttgener Dan Nemes, der für Lünen-Gahmen spielt,  als Nummer 2.  Der Elmpter Herbert „Herry“ Jacobs mit seinen „Mondbällen“ ist übrigens raus, in drei Sätzen gegen den Rüsselsheimer Hans-Peter Bongesser, der nun auf Paul Schulte trifft.

Auch in den Altersklassen  70 und 75 kommen die Top-Gesetzten vom Niederrhein: Wilfried Siwitza und Jochen Zöller bzw. Bernd Gutsche und Hans-Joachim Singhoff.

ZU DEN FELDERN

Wilfried Siwitza Foto: Ellies

Jochen Zöller Foto: Meier

John Vievermans Foto: JSL

Horst Kühlkamp Foto: JSL

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo