Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Australian Open: 17 „Niederrheiner" in der Hauptrunde


Drei Spieler und Spielerinnen aus Niederrhein-Mannschaften hatten es bis in die dritte und letzte Runde der Qualifikation für die Australian Open in Melbourne geschafft: die Düsseldorferin Antonia Lottner, der Mülheimer Mats Moraing und der Italiener Paolo Lorenzi. Der Sprung ins Hauptfeld des ersten Grand-Slam-Turniers des Jahres gelang allerdings nicht. Doch 17 Spieler, die 2018 in der Bundesliga für Vereine vom Niederrhein gemeldet waren oder 2019 dabei sind, stehen im Hauptfeld des mit insgesamt 62,5 Millionen Dollar dotierten Turniers (14. bis 27. Januar).

So lief die Qualifikation: In der ersten Runde ausgeschieden sind die Krefelder Carlos Berlocq, Federico Gaio und Alessandro Gianessi; vom Gladbacher HTC Adrian Menendez-Maceiras und Rogerio Dutra Silva sowie vom Rochusclub Filip Horansky. Sein Düsseldorfer Teamkollege Lukas Rosol schaffte es bis in die zweite Runde, ebenso der Gladbacher Aleksandr Nedovyesov.

Den Sprung ins Hauptfeld verpassten mit Zwei-Satz-Niederlagen Antonia Lottner (WTA-Rang 195) gegen die Russin Anna Kalinskaya (WTA 167), Mats Moraing (ATP 150) gegen den Polen Kamil Majchrzak (ATP 176) und Paolo Lorenzi (ATP 109) gegen den Briten Daniel Evans (167).

Lorenzi spielt seit Jahren in der Bundesliga für Blau-Weiß Krefeld. Mats Moraing (Deutscher Meister 2018 im Einzel) wechselt nun zur Saison 2019 vom Rochusclub Düsseldorf (2018 Dritter der Ersten Liga) zum Zweitliga-Neuling TC Bredeney. Antonia Lottner, ein „Kind des Niederrheins“ wie Moraing und deutsche Vizemeisterin im Einzel 2018, wurde zweimal Deutscher Meister mit Regensburg, das seine Mannschaft jetzt aber aus der Bundesliga zurückgezogen hat. Wo Antonia Lottner nun spielen wird, ist noch nicht offiziell (die endgültigen Kader der Bundesligisten werden erst Anfang April veröffentlicht). Beim TC Bredeney ist sie jedenfalls nicht im Gespräch.

Gleich zwei Gladbacher Duelle zum Auftakt der Hauptrunde

Die Hauptrunde der Australian Open beginnt am Montag. Und da treffen gleich zweimal zwei Männer aufeinander, die beim Gladbacher HTC unter Vertrag sind (oder waren?): Albert Ramos Vinolas gegen Marton Fucsovics und Guillermo Garcia Lopez gegen Neuzugang Robin Haase. Neben ihnen sind 13 weitere Spieler direkt für das Hauptfeld qualifiziert, die für ein Niederrhein-Team in der Bundesliga gemeldet sind, waren oder jetzt hinzustoßen: ebenfalls vom GHTC Phillip Kohlschreiber (Nummer 32 der Setzliste) und Jiri Vesely. Vom Rochusclub Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev (an Position 4 gesetzt), sein Bruder Mischa, Evgeny Donskoy, Jaume Munar, Pablo Andujar, Marcel Granollers und Marc Polmans, von Blau-Weiß Krefeld Marco Cecchinato (Nr. 17) und Roberto Carballes Baena. Und schließlich Marius Copil und Hubert Hurkacz, die 2018 als Nummer 1 und 2 des Absteigers Blau-Weiß Neuss nicht zum Einsatz kamen.

Im Bild oben Alexander und Mischa Zverev im Davis-Cup-Einsatz für Deutschland. Foto: Thomas Schulte

Alle Ergebnisse finden Sie aktuell HIER.

Antonia Lottner Archivfoto: Porsche

Paolo Lorenzi Archivfoto: BWKR

Mats Moraing Foto: Dieter Meier

Philipp Kohlschreiber Archivfoto: GHTC

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo