Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Diskussion um Änderungen beim LK-System


Ist das LK-System noch zeitgemäß oder muss es an die aktuellen Erfahrungen angepasst werden? Der DTB-Ausschuss für Ranglisten und Leistungsklassen hat sich seit zwei Jahren mit dem Thema befasst und einen Vorschlag zu einer Reform erarbeitet, der aber in der DTB-Führung keine Zustimmung erhalten hat. Jetzt haben vier der zehn Mitglieder des Ausschusses beschlossen, die Arbeit zu diesem Thema nicht weiterzuführen. In einem Offenen Brief an das Präsidium des DTB, den DTB-Bundesausschuss sowie die hauptamtlichen Mitarbeiter des DTB im Bereich Rangliste und LK begründen sie dies ausführlich.

„Wir halten aus sportlicher Sicht eine Anpassung, besonders der Leistungsklassen-Berechnung, für dringend erforderlich“, sagt Jürgen Müller, Seniorenreferent des Tennis-Verbandes Niederrhein und als Vertreter der Verbands-Seniorensportwarte Mitglied im DTB-Ausschuss für Ranglisten und Leistungsklassen. „Da das Thema LK-Reform seit mehreren Monaten "gärt", möchten wir Mitglieder im Ausschuss für Rangliste und Leistungsklassen uns nun dazu äußern. Wir haben aus Protest die Weiterarbeit an der LK-Reform eingestellt. Wir wollen aber keine Konfrontation, sondern eine sachliche Auseinandersetzung des DTB mit diesen Fragen.“

Unterschrieben ist der Offene Brief vom Vorsitzenden des Ausschusses, Henner Steuber, Björn Kroll (Vertreter der Verbandssportwarte), Dr. Peter Aurnhammer (Vertreter der Verbandsjugendwarte) und Jürgen Müller (Vertreter der Verbandsreferenten für Seniorensport)

Den Offenen Brief finden Sie HIER

Jürgen Müller, Seniorenreferent des Tennis-Verbandes Niederrhein und als Vertreter der Verbands-Seniorensportwarte Mitglied im DTB-Ausschuss für Ranglisten und Leistungsklassen

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo