Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Sport-News Listenansicht


German Men’s Series: Starker Auftritt des Niederrheins


Der Niederrhein präsentiert sich stark bei den Tannenhof Resort German Men’s Series, der in der Corona Krise vom Deutschen Tennis-Bund geschaffenen Turnierserie. „Sie ist eine tolle Idee. Toll für die Spieler, die nach der monatelangen Pause endlich wieder Matchpraxis sammeln und auch ein bisschen Geld verdienen können. Und gut für die Vereine, die sich auf ihren Anlagen präsentieren und etwas für ihr Image tun können“, sagt Dietloff von Arnim, Präsident des Tennis-Verbandes Niederrhein.

Der Tennisclub Blau-Weiß Neuss war Anfang Juni bei der Vorrunde einer der Gastgeber der bundesweit in elf Städten ausgetragenen neuen Turnierreihe, und nun erneut fünf Tage bei der Zwischenrunde. Dann kam unerwartet noch das Tennis Center Moraing in Mülheim an der Ruhr hinzu: Es sprang zu Beginn der vergangenen Woche ein, als der plötzliche Lockdown im Kreis Gütersloh Versmold als Gastgeber ausfallen ließ, kaum dass dort das erste Match angefangen hatte. „Wir haben eine kleine Anlage, aber viel Herz für Tennis“, sagte Peter Moraing, der mit seinem Bruder Heiner das Tennis Center führt. „Und sind gerne eingesprungen. Dank auch an den DTB, der bei der Organisation sehr geholfen hat.“

Nun folgt die Halbfinalrunde in Meerbusch

Nach einer weiteren Woche Pause ist nun vom 09. bis 12. Juli „Tannenhof Resort German Mens Series“ noch einmal zu Gast am Niederrhein: diesmal mit den Halbfinal-Partien in Meerbusch-Büderich.  
16 Spieler kämpften in der vergangenen Woche in Neuss, Mülheim, Großhesselohe und Oberhaching um die Qualifikation für die Vorschlussrunde. Zudem spielten 16 Akteure in einer Bonusrunde um Prämien und eventuelles Aufrücken ins Halbfinale, wenn jemand ausfallen sollte. Bild oben: Verdiente Prämien in Neuss, 5000 Euro-Scheck für Sieger Yannick Hanfmann, 3500 Euro für Mats Rosenkranz (rechts), übergeben von Bernhard Rüsing.

Oscar Otte wieder Sieger, Mats Rosenkranz Zweiter

In Neuss und Mülheim kamen am Samstag zwei der vier Hauptrunden-Finalisten vom TC Bredeney. Der Essener Mats Rosenkranz konnte dabei in Neuss seinen Überraschungssieg vom Freitag gegen Yannick Hanfmann (Weinheim) nicht wiederholen, unterlag in drei Sätzen. „Im ersten Satz ist es gut gelaufen, danach habe ich etwas nachgelassen. Im dritten war dann Yannick kein bisschen besser“, sagte Rosenkranz. „Doch jetzt freue ich mich auf die Halbfinal-Runde in Meerbusch.“

Oscar Otte, der vor zwei Wochen schon das Finale in Neuss gegen Rosenkranz gewonnen hatte, siegte diesmal im Finale in Mülheim in zwei Sätzen gegen den Stuttgarter Yannick Maden. Alle vier haben sich für die Halbfinalrunde in Meerbusch qualifiziert. Dabei sind dann dort außerdem Cedrik-Marcel Stebe und Daniel Masur, die in der Zwischenrunde in Oberhaching erfolgreich waren, sowie Maximilian Marterer und Davis Cup-Doppelspezialist Kevin Krawietz, die in Großhesselohe vorne landeten.

Hohes Niveau und ein paar Überraschungen


Davis Cup-Kapitän Michael Kohlmann ist mit der spielerischen Qualität an allen vier Austragungsorten zufrieden und blickt nun mit Freude in Richtung Halbfinale: „Die Zwischenrunde hielt vor allem auch ein paar Überraschungen bereit. Das zeigt, wie hoch das Niveau der Matches ist und dass viele gute Spieler dabei sind. Die Ausrichter des Halbfinales in Meerbusch und alle Tennisfans vor dem Livestream können sich auf hochklassige Partien freuen.“

„Die Vereine haben die neue Turnierrunde toll angenommen. Für Neuss war es die erste derartige Veranstaltung, sie haben es sehr gut gemacht und den Kartenverkauf nicht in den Vordergrund gestellt“, sagte Dietoff von Arnim. „Erfreulich und wichtig für den Verein wie den Tennissport war die Resonanz in den Medien bei ZDF und ARD.“

Dennoch hätten sich die Blau-Weißen etwas mehr Zuschauerzuspruch gewünscht. „Wir wollten in der Corona-Zeit nicht mehr als 100 auf der Anlage haben. Die erste Woche war auch gut, aber die zweite jetzt hätte mehr verdient gehabt als die wenigen, die gekommen sind. Denn es wurde wirklich gutes Tennis geboten. Aber wir sind froh, dass wir diese beiden Wochem durchgeführt haben“, sagte Blau-Weiß-Geschäftsführer Bernhard Rüsing.

Die Ergebnisse der Platzierungsspiele

MÜLHEIM
Hauptrunde. Um Platz 1: Oscar Otte (TC Bredeney, ATP 217) - Yannick Maden (Stuttgart, ATP 149) 6:3, 6:4 Um Platz 3: Louis Weßels (TC Bredeney, ATP 432) - Nino Ehrenschneider (Berlin, ITF Junior 929) 6:4, 7:6

Bonusrunde. Um Platz 1: Marvin Möller (Hamburg, 1617T) – Tom Schönenberg (NBV Velbert) 4:6, 6:1, 6:4. Um Platz 3: Kai Wehnelt (Bad Homburg, ATP 445) – Stefan Seifert (Oldenburg, ATP 694) 5:2 Aufgabe Seifert

NEUSS
Hauptrunde
: Um Platz 1: Yannick Hanfmann (Weinheim, ATP 143) - Mats Rosenkranz (TC Bredeney, ATP 637) 4:6, 6:4, 6:4. Um Platz 3: Daniel Altmaier (Gladbacher HTC, ATP 219) - Christoph Negritu (Stuttgart, ATP 880) 6:4, 7:5
Bonusrunde. Um Platz 1: Sebastian Fanselow (Frankfurt, ATP 474) – Constantin Schmitz (Bonn, ATP 584) 6:3, 6:2. Um Platz 3: Adrian Oetzbach (TC Bredeney, ITF 1087) -  Max Wiskandt (Gladbacher HTC, ITF-Junioren Nr. 64) 7:6, 7:5

Peter Torebko Vierter in Großhesselohe


In Großhesselohe verlor der Bredeneyer Peter Torebko (ATP 334) das Spiel um Platz 3 der Hauptrunde gegen Julian Lenz (ATP 190, Bad Homburg) nach hartem Kampf mit 2:6, 6:3, 5:7.
In Oberhaching wurde Peter Heller vom TC Bredeney (ATP 363) Dritter der Bonusrunde.

Alle Gruppen, Ansetzungen, Ergebnisse und Tabellen der Series finden Sie HIER

Oscar Otte gewann die Zwischenrunde in Mülheim. Foto: Klaus Molt

TVN-Präsident Dietloff von Arnim überbringt den Dank des DTB an Organisations-Chef Bernhard Rüsing (links). Fotos: BWNeuss = Werner Peschkes.

Ehrengabe: „Für das Engagement als Ausrichter dankt der DTB dem TC BW Neuss ganz herzlich“

Turniersieger Yannick Hanfmann Foto: Klaus Molt

Mats Rosenkranz Foto: Klaus Molt

Yannick Maden und Oscar Otte Foto: Dieter Meier

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo