Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Sport-News Listenansicht


Essen - Treffpunkt der deutschen Senioren-Elite


Im Winter ist Essen die Hauptstadt für Deutschlands Tennis-Senioren – seit einem guten halben Jahrhundert. Die International German Seniors Open 2020 hatten gerade vor vier Wochen ihre achte Auflage. Und nun werden hier im Tennis Zentrum Essen des TVN an der Hafenstraße vom 28. Februar bis zum 8. März schon zum 52. Mal die Deutschen Hallenmeisterschaften der Altersklassen ab 40 bis über 85 Jahren, jeweils in der Damen- und Herrenkonkurrenz, ausgetragen.

Das Tennis-Zentrum Essen des TVN, mit seinen 14 Plätzen eine der größten Tennishallen der Welt, ist eine perfekte Spielstätte für dieses Mammut-Turnier mit 580 Teilnehmern, mit ehemaligen Profi-Spielern und Welt- und Europameistern der Senioren. Die deutsche Spitzenklasse ist traditionell am Start – darunter etliche Damen und Herren mit Top-Positionen auf den ITF-Weltranglisten ihrer Altersklasse. Einige von ihnen werden beim traditionellen Niederrhein-Abend im TVN Partner-Hotel Bredeney am Dienstag, 3. März, für ihre Erfolge bei den Weltmeisterschaften der beiden vergangenen Jahre ausgezeichnet – und in dieser Woche erneut um Titel und DTB-Ranglisten-Punkte kämpfen. Und ein Blick auf die Meldelisten verspricht  Matches, deren Niveau mindestens nationaler Spitzenklasse entspricht.

„Das mit Abstand beste Hallenturnier“

„Dies ist und bleibt das mit Abstand beste Hallenturnier. Auch dass hier immer der Vorstand des ausrichtenden Verbandes vor Ort ist, ist nicht selbstverständlich“, sagt der 65-jährige Stuttgarter Peter Sachse, erfolgsverwöhnter und international erfahrener  Sportmanager und Tennislehrer. Sabine Gerke-Hochdörffer, selbst mehrmalige Deutsche Meisterin und in Essen Turnierleiterin, ist beeindruckt von der Qualität der Meldungen: „Sie hat sich allem in den jüngeren Altersklassen in diesem Jahr noch einmal gesteigert. Es wird  wieder eine spannende Woche mit tollen Spielen und netten Leuten. Wir hoffen, dass wir die Spielpläne wieder gut im Griff haben, so dass es nicht zu viele Wartezeiten gibt.“

Mehr als 1000 Matches werden im Laufe des Turniers gespielt. Das Organisationsteam mit den Turnierdirektoren Ulrich Nacken, Jürgen Müller sowie Sabine Gerke-Hochdörffer, Desirée Leupold, Renate Czekalla in der Turnierleitung und Oberschiedsrichter Dietmar Stratmann hat schon vielfach bewiesen, dass es dieser Aufgabe gewachsen ist. Los geht es an diesem Freitag mit den Qualifikations-Runden. Am Samstag starten die Haupt-Wettbewerbe.

Die jeweiligen Top-Gesetzten und die Niederrheiner unter den ersten Zehn der Zulassungslisten

Senioren, M40: 1. Andrew Lux (Blau-Weiß Elberfeld), 2. Marc Leimbach (Ratinger TC Grün-Weiß), 3. Matthias Schramm (Elberfeld), 6. Sven Wolthaus (TC Bredeney), 7. Mirco Heinzinger (Borbecker TC), 8. Holger Zühlsdorff (TC Kaiserswerth), 9. Daniel Schillings (Gladbacher HTC), 10. Michael Altmann (Spfr. Eigen-Stadtwald Bottrop)
M45: 1. Christian Schäffkes (Ratinger TC GW 2. Martin Gentzsch (Lintorfer TC), 3. Alexander Mühler (Borbecker TC Essen), 8. Johannes M. Korneli (Schwarz-Gelb Krefeld)
M50: 1. Marc Pradel (Ratinger TC), 3. Oliver Prätorius (Rot-Weiß Remscheid), 4. Mathias Huning (Remscheid), 7. Matthias Müller-Seele (Ratingen)
M55: Tom Zacharias (Hildesheim), 2. Bernd Richardt (TC Bredeney), 6. Udo Zirden (Remscheid)
M60: 1. Peter Schreckenberg (TuS 84/10 Essen), 7. Claus Weinforth (TuS 84/10 Essen), 10. Rainer Schwarze (RTIG Heegstraße Essen)
M65: 1. Martin Scheurer (Luitpoldpark München), 4, Achim Przybilla (TuS 84/10 Essen)
M70: 1. Alfred Böckl (Idstein), 5. Ernst-Jochen Otto (Deutscher Sport-Club Düsseldorf)
M75: 1. Peter Adrigan (Idstein), 3. Hans-Joachim Singhoff  (Stadtwald Hilden), 4. Jürgen Volland (Blau-Weiß Krefeld)
M80: 1. Werner Schlereth (Obersthausen), 2. Heinz Kleinemas (Deutscher Sport-Club Düsseldorf), 5. Dieter Trapka (Meidericher TC)
M85: 1. Herbert Althaus (Harburg)

Seniorinnen, W40: 1. Manon Kruse (Union Münster), 3. Mirja Wagner (TC Rheinstadion Düsseldorf), 5. Anne Härdle (Schwarz-Gelb Krefeld), 6. Susanne Wischmann (TC Rheinstadion)
W45: 1. Sonja Vogt (TC Bredeney), 3. Silke Richard (TC Rheinstadion), 5. Susann Tenbücken (SV Neukirchen-Vluyn), 7. Rieke Hammes (Schwarz-Gelb Krefeld), 9. Inga Lemke (Uhlenhorst Mülheim), 10. Stephanie Voßgätter (Langenfelder TC)
W50: 1. Petra Dobusch ((TC Doggenburg Stuttgart), 5. Shabnam Siddiqui El Hatri (TC Bredeney), 6. Iris Brembt-Liesenberg (TC Bredeney), 7- Karen Seele (Ratinger TC)
W55: 1. Helga Nauck (Crefelder HTC)
W60: 1. Dorothea Focks (Rot-Weiß Stuttgart), 8. Cornelia Küpper (TC Mülheim-Heißen)
W65: 1. Reinhilde Adams, 3. Jutta Bökmann (beide TC Rheinstadion Düsseldorf)
W70: 1. Heidi Eisterlehner (Göttingen), 7. Ulrike Theil (Marathon Krefeld)
W75: 1. Andree Telsche (Hamburg-Blankenese), 6. Christa Fischer (Lintorfer TC))
W80: 1. Irmgard Gerlatzka (TC Schiefbahn)

ZU DEN FELDERN

Sabine Gerke und Desiree Leupold sind auch diesmal in der Turnierleitung. Foto: Dieter Meier

Uli Nacken

Jürgen Müller

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo