Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Sport-News Listenansicht


Toni Lottner: „Eine emotionale Achterbahnfahrt“


Sie ist ein Kind des Niederrheins, aufgewachsen in Düsseldorf-Kaiserswerth, aktuell die Nummer 160 der Damen-Weltrangliste und die Nummer 7 des Deutschen Tennis Bundes. Der stellt Antonia Lottner jetzt auf seiner Website im „Portrait der Woche“ vor (Link siehe unten). Titel: „Eine emotionale Achterbahnfahrt“.

„Toni“, heute 23 Jahre alt, offizieller Wohnsitz immer noch Düsseldorf, war Deutsche Jugendmeisterin in den Klassen U11, U14 und U16, ging nach den ersten Jahren in der Tennischule von David Squire beim TC Kaiserswerth 2009 zum Bundesligisten TC Moers 08, für den sie bis 2012 spielte, wechselte dann nach Stuttgart zum Bundesligisten TEC Waldau, wurde mit Regensburg und zuletzt mit Bad Vilbel Deutscher Meister.

Sie kam ins Porsche Talent Team Deutschland (Foto oben: DTB) und im Februar 2018 zu ihrem ersten Einsatz im Fed Cup beim 3:2-Sieg des Nationalteams gegen Weißrussland mit 1:1 Punkten im Einzel.

Deutsche Meisterschaft als Vorbereitung auf die Australian Open

Derzeit bereitet sie sich nach einer Pause vom Tennis auf die Deutsche Meisterschaft Mitte Dezember in Biberach vor. Im  vergangenen Jahr verlor sie dort das Endspiel gegen Anna-Lena Friedsam in drei Sätzen. Diesmal hat Toni sich wieder viel vorgenommen: „Ich sehe die Deutschen Meisterschaften ein bisschen als Vorbereitung auf die Australian Open.“

Zum  „Portrait der Woche“ auf der DTB-Homepage geht es HIER.

Toni Lottner 2011 Foto: Jürgen Ziemann

2018 gewann Anna Lena Friedsam das Finale der Deutschen Meisterschaft gegen Antonia Lottner in drei Sätzen. Foto: DTB

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo