ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

ANZEIGE

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Verbands-News Listenansicht


„Wir müssen uns den zukünftigen Aufgaben stellen“


Der Tennis-Verband Niederrhein will noch enger an seine Vereine heranrücken, seinen Service als Dienstleister weiter verbessern. Dies war ein zentraler Punkt der Mitgliederversammlung am 16. April in Essen.

Präsident Dietloff von Arnim sprach dies in seinem Jahresbericht an: „Wir müssen bereit sein, unsere Strukturen zu überdenken und zu überlegen, wie wir uns für die zukünftigen Aufgaben aufstellen sollen.“ Der komplette Vormittag im Hotel Bredeney stand unter diesem Thema.

VIBSS – das Angebot des Landessportbundes

Dirk Schröter, Diplom-Sportökonom und Mitarbeiter des Landessportbundes (LSB) NRW, stellte zu Beginn das „Netzwerk – Vereinsmanagement VIBSS“ (Vereins-Informations-Beratungs- und Schulungsystem) des LSB vor, das ein großes Bündel mit Angeboten für eine attraktive und zukunftsorientierte Vereinsarbeit bereithält: HIER http://www.vibss.de/

Was erwarten Sie von uns, was können wir tun?

Und dann sagten die insgesamt 40 Vereinsvertreter an diesem Vormittag in zwei Workshops, worauf es ihnen ankommt, wo sie Verbesserungen wünschen. Unter Leitung von Dietloff von Arnim und Dirk Schröter bzw. TVN-Breitensportreferent Michael Gielen und Andreas Schollmeier, der nicht nur Schatzmeister des TVN, sondern dazu auch in der Vereinsbetreuung aktiv ist, gab es rege Diskussionen und viele interessante Anregungen. „Was erwarten Sie von uns, was können wir tun?“, fragen Schollmeier und Gielen.

Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliedergewinnung

Ein Punkt, der vielen und immer mehr auf den Nägeln brennt, ist die Frage, wie neue Mitglieder zu gewinnen und langfristig zu binden sind. Dazu gehört auch das Thema Öffentlichkeitsarbeit, die Darstellung des Tennissports in den Medien, von der Lokalzeitung bis zu den großen Fernseh-Sendern, vom Verein über dedn Verband bis zum Deutschen Tennis-Bund. „Wir brauchen eine gemeinsame Marketing-Strategie“, lautete eine Anregung. Und da gab es auch die Anregung, zu harte Strafgebühren für die Vereine abzuschaffen.

Zum Beispiel Ehrenamt, Steuern, Vereinsrecht, Versicherungen

Steuern, Vereinsrecht und Versicherungen unterliegen immer wieder Veränderungen, Vereinsfusionen oder auch Kooperation werden aktuelle Themen, Fragen zu Gesundheit fordern Antworten. Oder, ganz wichtig auch, wie ehrenamtliche Mitarbeiter gewonnen, ausgebildet und gehalten werden.

Für viele Fragen bietet der Tennis-Verband Niederrhein bereits seit Jahren Antworten, unter anderem mit seinen vielfältigen Seminaren für Vereins-Vorstände und -Mitarbeiter oder dem Breitensport-Newsletter. Und nun verstärkt  auch mit dieser, ganz aktuell neugestalteten Homepage.

„Wir haben viele Anregungen erhalten“

„Es war ein fruchtbarer Vormittag. Wir haben viele Anregungen erhalten“, zog Michael Gielen ein zufriedenes Fazit. Und versprach: „Wir werden vieles umsetzen können.“

TVN-Präsident Dietloff von Arnim nahm im Workshop Anregungen entgegen. (Foto: Klaus Molt)

Anregungen und Wünsche wurden festgehalten. (Foto: Klaus Molt)

Andreas Schollmeier und Michael Gielen (rechts) bei der Diskussion im Workshop. (Foto: Klaus Molt)

Dirk Schröter informierte über VIBBS: das Angebot des Landessportbundes. (Foto: Klaus Molt)

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo