Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Verbands-News Listenansicht


Davis Cup: Struff und Kohlschreiber bestreiten morgen in Düsseldorf den Auftakt gegen Weißrussland


Jan-Lennard Struff eröffnet am morgigen Freitag um 16.00 Uhr die Davis Cup-Qualifikationsrunde gegen Weißrussland (6. und 7. März). Die deutsche Nummer eins hat es zum Auftakt im Castello Düsseldorf mit Ilya Ivashka zu tun (Foto oben). Anschließend bestreitet Philipp Kohlschreiber gegen Egor Gerasimov das zweite Einzel des ersten Spieltages. Der Sieger der Begegnung nimmt an den Davis Cup-Finals teil, die vom 23. bis 29. November in Madrid stattfinden.

„Sie haben zwei sehr gefährliche Einzelspieler, ich erwarte hier harte Matches“, sagt Jan-Lennard Struff (ATP 34) vor seiner Partie gegen Ilya Ivashka (ATP 138). „Ich schätze ihn sehr stark ein, er war schon in den Top 100. Allerdings habe ich noch nicht persönlich gegen ihn gespielt. Daher werde ich vor dem Match noch ein paar Videos anschauen.“ Der 29-jährige Warsteiner ist wie bereits bei den ATP-Finals die Nummer eins im deutschen Team. „Es war ein Prozess, in dem ich immer näher drangekommen bin, die Topleute zu schlagen. Das hat ein bisschen gedauert und war auch sehr harte Arbeit, die sich dann ausgezahlt hat“, sagt er über seine Entwicklung im letzten Jahr.

Anschließend trifft der Augsburger Philipp Kohlschreiber (ATP 73)  auf Egor Gerasimov (ATP 68): „Ich werde mich heute noch mit Michael Kohlmann und Co-Trainer Dirk Dier zusammensetzen, um mich auf meinen Gegner vorzubereiten. Er ist groß, schlägt gut auf – das weiß ich, alles andere ist aber Neuland.“ Der 36 Jahre alte Kohlschreiber schlägt in Düsseldorf zum 23. Mal für Deutschland auf – insgesamt bestritt er bisher 40 Matches mit dem Adler auf der Brust: „Ich bin viele Jahre dabei, aber mir macht es trotzdem noch Spaß. Wir sind hier ein tolles Team, das hat diese Woche auch wieder gezeigt. Ich finde es ein schönes Kompliment, dass meine Leistung immer noch geschätzt wird und versuche, noch einmal alles aus meinem Körper herauszuholen.“
 
Kapitän Michael Kohlmann sieht der Partie gegen Weißrussland unterdessen mit Vorsicht entgegen: „Beide Einzelspieler der Weißrussen sind mit  guten Leistungen und guten Ergebnissen in die Saison gestartet. Es sind unangenehme Gegner, auf die wir uns gut vorbereiten müssen. Am Ende des ersten Tages wollen wir zwei Punkte auf unserem Konto haben.“ Über die Stimmung im Team sagt er: „Wir kennen uns alle sehr gut, haben schon viel Zeit miteinander verbracht, das macht die Abläufe einfacher. Die Halle bietet super Bedingungen und wir sind guter Dinge, dass wir hier ein tolles Wochenende hinlegen können.“
 
Der zweite Davis Cup-Spieltag am Samstag beginnt um 12.00 Uhr mit der Doppelpartie zwischen Kevin Krawietz (ATP-Doppel 13) und Andreas Mies (ATPDoppel 14) sowie Egor Gerasimov und Andrei Vasilevski (ATP-Doppel 75). Anschließend kommt es zum Duell der beiden Topspieler Jan-Lennard Struff und Egor Gerasimov, ehe Philipp Kohlschreiber und Ilya Ivashka das fünfte und letzte Match der Begegnung bestreiten.  
 
Tickets gibt es online über www.adticket.de und an der Tageskasse. Spielbeginn ist am Freitag  um 16.00 Uhr und am Samstag um 12.00 Uhr. Übertragen werden die Matches aus Düsseldorf beim Streamingportal Sportdeutschland.TV unter www.sportdeutschland.tv.  
 

Wer spielt zuerst? Die Auslosung. FOTOS: KLAUS MOLT

Das deutsche Team

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo