Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Gemeinsame Serie reißt, Zweitligisten starten erfolgreich


Die gemeinsame Erfolgsserie der Niederrhein-Team in der Ersten Herren-Bundesliga ist heute an einem Tag mit lauter Auswärtsspielen gerissen. Der Rochusclub kassierte eine 0:6-Niederlage bei Kurhaus Aachen, Krefeld spielte nur 3:3 beim Neuling Sennelager, Gladbach rettete nach einem 1:3-Rückstand noch einen Punkt beim Aufsteiger Großhesselohe. In der Zweiten Liga hatten TC Bredeney und Blau-Weiß Neuss einen erfolgreichen Saisonstart.


ERSTE BUNDESLIGA

TC Großhesselohe – Gladbacher HTC 3:3. Die Doppel haben den GHTC wieder herausgerissen. 3:1 für den Aufsteiger hieß es nach den Einzeln. Daniel Gimeno-Traver hatte den Match-Tiebreak 10:5 gewonnen, Andrej Martin an Eins gegen den Ex-GHTCer Nikolosz Basilashvili  im „dritten Satz“ ebenso 8:10 verloren wie Aleksandr Nedovyesov. Franko Skugor unterlag im  Duell der Doppel-Spezialisten gegen French-Open-Sieger Kevin Krawietz mit 3:6, 6:7. Aber dann gewannen Nevovysov/Skugor und  Roman Jebavy mit Tim Sandkaulen  beide Doppel im Match-Tiebreak – ein Punkt war gerettet.

TuS Sennelager – Blau-Weiß Krefeld 3:3: „Wir müssen jeden Gegner ernstnehmen“, hatte Krefelds Coach gewarnt. Wie richtig Olaf Merkel damit gegen den bis dahin noch punktlosen Neuling lag, zeigte sich in den Einzeln. 2:2 hieß es danach, Rogerio Dutra Silva (Foto oben) und Ricardo Ojeda Lara (er im Match-Tiebreak) hatten gewonnen. Simone Bolelli verlor an Eins  gegen den Ex-Düsseldorfer Jozef Kovalik 2:6, 5:7, Andrea Collarini gegen den Russen Ivan Gakhov.  Kovalik und David Pel holten gegen Colarini /Ojeda Lara flott  das 3:2 für die Paderborner. Bollelli und Dutra Silva gingen in den Match-Tiebreak und gewannen 10:5. Zumindest ein Punkt war gerettet.

Kurhaus Lambertz Aachen – Rochusclub Düsseldorf 6:0. Die Partie war schon  nach den Einzeln entschieden. Pedro Sousa schaffte es an Position 1 gegen Jan-Lennard-Struff in den Match-Tiebreak, verlor ihn aber 6:10. Lukas Rosol und Filip Horansky verloren glatt,  der junge Henri Squire unterlag gegen Tim Pütz mit 6:7, 2:6. Rosol/Horansky (zwei Sätze) und Pedro Sousa mit Spezialist Sander Arends (10:12 im Match-Tiebreak) verloren dann auch die Doppel.
 
ZWEITE BUNDESLIGA

TC Bredeney – Club an der Alster Hamburg 7:2.
Gelungenes Debüt des Aufsteigers vor 250 Zuschauern. 5:1 führte er nach den Einzeln durch Zweisatzsiege von Mohamed Safwat, Peter Torebko, Jeroen Vanneste, Jonas Merckx und Mats Rosenkranz, nur Blaz Rola verlor an Eins gegen Vaclav Safranek. Safwat/Torebko, Merckx und Rosenkranz mit Jasper Smit gewannen ihre Doppel, Jonas Merckx und Kim Möllers verloren.

Blau-Weiß Neuss – Bremer TV 6:3. „Möglichst früh den Klassenerhalt sichern“ ist (erst einmal) das Ziel der Rheinstädter. Dies war der erste Schritt. Kun Wang Tak, Javier Barranco Cusano, Matteo Martineau und Julian Cagnina gewannen ihre Einzel, Lennart Hampel und Niels Lootsma verloren – alle in zwei Sätzen. Martineau und Barranco Cosano machten im Doppel dann den Gesamterfolg perfekt, Hampel/Lootsma holten den sechsten Punkt vor (genau gezählt) 267 Zuschauern.

Die Herren-Bundesligen

Die nächsten Spieltage der Niederrhein-Mannschaften

Freitag, 26. Juli, 13 Uhr
Rochusclub Düsseldorf – Grün-Weiß Mannheim
Blau-Weiß Krefeld – TC Weinheim
TC Iserlohn - TC Bredeney
Blau-Weiß Berlin - Blau-Weiß Neuss

Samstag, 27. Juli, 12 Uhr
Gladbacher HTC – Rot-Weiß Köln

Sonntag, 28. Juli, 11 Uhr
Rochusclub Düsseldorf – Blau-Weiß Aachen
Blau-Weiß Krefeld – TC Großhesselohe
Kurhaus Aachen – Gladbacher HTC
Blau-Weiß Neuss - Wilhelmshavener TC
Bremer TC - TC Bredemey

Einen Punkt gerettet: Roman Jebavy und Tim Sandkaulen vom GHTC. Foto: Schmidt

Julien Cagnina (Blau-Weiß Neuss) Foto: Simon Skaliks

Mats Rosenkranz (TC Bredeney) Foto: Dieter Meier

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo