Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Turnier-News Listenansicht


Krefeld Open: Ein Turnier unter Freunden


Es ist eines der ältesten Tennisturniere am Niederrhein: Krefeld Open. Ein Event der DTB Senior-Cup Master-Serie, Kategorie S1. Unmittelbar vor den Deutschen Meisterschaften ifür Senioren und Seniorinnen in Bad Neuenahr eine gute und letzte Gelegenheit, sich für die DM „warmzulaufen“. Und immer wieder nicht nur ein Treffpunkt der deutschen Elite in den Altersklassen von ab 40 bis über 80 Jahren. Ein Turnier unter Freunden.

Vom 16. bis 23. Juli veranstaltet der Crefelder Tennis Club (CTC) von 1884 auf der Anlage an der Kempener Straße (Foto: Jürgen Brefort) die 27. Auflage der Krefeld Open. Mit 244 Teilnehmern - darunter allein neun, die unter den Top Neun der deutschen Rangliste in den jeweiligen Altersklassen stehen. 40 sind es aus den besten zwölf, 79 aus den Top 25 (also fast jeder Ditte) und 148, die unter den 100 Besten Deutschlands stehen – fast zwei Drittel.

Deutschlands Elite ist gut vertreten

An der Spitze als Nummer 1 Silke Richard vom TC Rheinstadion Düsseldorf (Damen 40), Susanne Veismann von ETUF Essen (Damen 50), Norbert Henn (Tennis 65 Eschborn) Herren 55 und Susanne Schweda vom Bonner TV (Damen 65). Mit Ursula Blecking vom TC Bredeney (Damen 75) und TVN-Vizepräsidentin Sabine Schmitz von ETUF Essen (Damen 60) sind zweimal die DTB-Nr. 2 sowie mit Jutta Bökmann vom TC Rheinstadion (Damen 60) und Achim Przybilla vom TC Rheinstadion (Herren 60) zweimal die Nummer 3 Deutschlands in Krefeld dabei. Diese Liste setzt sich eindrucksvoll fort.

„Queens Turnier von Deutschland“

Horst Giesen, Turnierdirektor und 1. Vorsitzender des CTC, schreibt im Vorwort des Programmheftes unter anderem:

„Der leider vor einigen Jahren verstorbene Werner Mertins prägte den Begriff „Queens Turnier von Deutschland“. Dass unser Turnier die beste Adresse vor Bad Neuenahr ist, dokumentiert die Tatsache, dass viele unserer Senioren anschließend Deutsche Meister wurden oder zumindest das Halbfinale oder Finale erreichten.

Mit 244 Teilnehmern gegenüber 269 aus dem Vorjahr ist die Meldezahl etwas geringer. Leider mussten einige Spieler und Spielerinnen aus Verletzungsgründen absagen. Die freundlichen Mitteilungen dazu zeigen, wie gerne sie zu unserem Turnier gekommen wären. Wir sind nicht traurig über die leicht verringerte Zahl, da sie uns hilft, möglichst viele Spiele auf unserer Anlage durchzuführen. Fast kein Teilnehmer spielt gerne auf anderen Tennisanlagen.

Ein wichtiger Turnierfaktor ist der Service. Wir sind stolz auf unsere Mitglieder, die nicht nur acht Tage auf ihre Tennisplätze verzichten, sondern tatkräftig mitarbeiten. Dazu gehören die Turnierleitung, die Platzpflege, der Fahrdienst, die Kuchentheke und vieles mehr. Alles wird selbstverständlich ehrenamtlich geleistet. Unsere Gastronomie mit Gerhard Bien und seinem Team sind Garant für gute Küche und guten Service.“

17 Einzel-Konkurrenzen und viele Vorjahresfinalisten

Viele Vorjahresfinalisten sind wieder dabei, viele sind alte Bekannte, die sich schon oft als Sieger eingetragen haben. Manfred Jungnitsch aus Eschborn könnte in diesem Jahr bereits seinen zehnten Titel, Susanne Schweda ihren neunten holen.

17 Einzelkonkurrenzen (Herren 40 bis 80 und Damen 40 bis 75) werden ausgetragen. Hinzu kommen voraussichtlich acht Konkurrenzen im Doppel und 15 Einzelkonkurrenzen der Nebenrunde. Bei 40 Konkurrenzen wird vom Team um die Turnierleiterin Monika Giesen und den Oberschiedsrichter Wolfgang Bäsken wieder alles abverlangt werden, zumal viele Teilnehmer Zeitwünsche haben und auch das Wetter mitspielen muss.

Gespielt wird vor allem auf der CTC-Anlage an der Kempener Allee. Die Tennishallen in St. Tönis, Horkesgath und Traar stehen ebenfalls bereit.

Der Zeitplan: Begonnen wird am Sonntag, 16. Juli, ab 9 Uhr mit den Einzelkonkurrenzen der Altersklassen 60 bis 80 Jahre. Deren Endspiele werden am Dienstag und Mittwoch ausgetragen. Die Konkurrenzen ab 55 Jahre abwärts beginnen am Mittwoch, diese Endspiele sind am Wochenende 22./23. Juli.

Am Dienstag, 18. Juli, gibt es einen geselligen Abend für Spieler, Helfer, Sponsoren und Mitglieder, am Samstag ab etwa 19 Uhr eine Sommerparty.

INFO

Turnierdirektor Horst Giesen Foto: Curth

Turnierleiterin Monika Giesen und Oberschiedsrichter Wolfgang Bäsken 2016. Foto: Ciurth

Zwei starke Damen: Helga Nauck und Susanne Veismann. Foto: Curth

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo