Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Abschieds-Halbfinale: Friemel gegen Schulte


Die älteren Jahrgänge ab 60 ermitteln morgen die ersten Titelträger bei den 50. Deutschen Hallenmeisterschaften der Senioren im Tennis-Zentrum Essen des TVN, die jüngeren ab 40 legen nun auch los. In der „Königsklasse“ der Herren zum Beispiel mit dem Ratinger Marc Leimbach, der vor drei Tagen bei den Deutschen Meisterschaften der Jungsenioren sich den Titel in der AK 35 geholt hat und nun in Essen bei den 40ern Top-Favorit ist.

Gutes Tennis und Spannung haben schon die älteren Jahrgänge ab 60 Jahren seit Montag an der Essener Hafenstraße geboten. Das lässt heute für die Halbfinals und Endspiele einiges erwarten.   

Herren 60: Hier kommt es am Mittwoch im Halbfinale zu einem Niederrhein-Duell: Peter Schreckenberg (TuS 84/10) hat heute die Nummer 1 des Feldes, den Aschheimer Martin Scheurer, 6:1, 6:4 geschlagen und tritt nun gegen Horst Kühlkamp von Schwarz-Weiß Neuss an. Das zweite Spiel bestreiten Michael Rasche (Bonn) und Olaf Harder (Großburgwedel), die Nummern 2 und 4 des Feldes.

Herren 65: Hier gibt es morgen in der Runde der letzten Vier zum vorerst letzten Mal ein Essener TIG-Vereins-Duell: Rainer Friemel gegen Paul Schulte (Foto oben). Beide treten jetzt noch für  TIG Heegstraße an -  und wechseln nun zusammen nach Hamburg zum THC Horn und Hamm. Der Kaarster Topfavorit Dan Nemes, der für Lünen-Gahmen spielt, ist heute gegen den Münchner Joachim Kubeng in drei Sätzen ausgeschieden.

Herren 70: Holt sich Horst-Dieter van de Loo den wer weiß wievielten Titel? Der Krefelder trifft nach drei Zweisatzsiegen nun im Halbfinale auf Paul Schorn aus Hamburg, der sich 6:4, 6:4 gegen Wilfried Siwitza (TIG Heegstraße) durchgesetzt hat. Ausgeschieden ist heute der Düsseldorfer Ernst-Jochen Otto.

Herren 75: Hans-Joachim Singhoff, Nummer 1des Feldes von Stadtwald Hilden, spielt gegen Michael Hanusch aus Siershahn um den Einzug ins Endspiel. Jürgen Kehr aus Heiligenhaus ist gegen Harald Koglin (Espelkamp-Mittwald) ausgeschieden.

Herren 80: Hier ist im Halbfinale kein Spieler vom Niederrhein dabei.

Herren 85: Endspiel Josef Korsten (Dorsten) gegen Ewald Przewloka (Euskirchen).

Damen 60: Es wird  wieder spannend. Zwei Niederrheinerinnen stehen im Halbfinale. Sabine Schmitz von ETUF Essen trifft nach zwei 6:1, 6:0-Siegen nun auf Edeltraud Horstmann aus Huder. Jutta Bökmann vom TC Rheinstadion Düsseldorf hat heute Heike Heimentz (Neuss-Reuschenberg) geschlagen und muss jetzt gegen die Andernacherin Margreth Beyer antreten.

Damen 65: Reinhilde Adams hat das Rheinstadion-Duell gegen Ingrid Bauwens glatt gewonnen. Ihre Gegnerin im Halbfinale ist die Hamburgerin Dagmar Hellwegen. Ulrike Theil von Marathon Krefeld ist mit 4:6, 4:6 gegen die Bonnerin  Irene Smutny ausgeschieden, die nun gegen Top-Favoritin Heidi Eisterlehnen antritt.

Damen 70: Endspiel Barbara vom Ende (Göttingen) gegen Heidemarie Oelsen (Barsinghausen).

Damen 75: Finale Christl Knapp (Böblingen) gegen Renate Schröder (Neumünster).

Zu den Feldern

Die Turnierleitung: Désirée Leupold, Sabine Gerke und Kathrin Seeger

Damen-Doppel 75

Herren-Doppel 70 Fotos (4): Dieter Meier

Jutta Bökmann und Reinhilde Adams Foto: Peter Köhler

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo