Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Sport-News Listenansicht


US Open: Erst Kevin Anderson stoppt Paolo Lorenzi


Starker Auftritt von Paolo Lorenzi bei den US Open: Der Italiener, Nummer 1 des Bundesligisten Blau-Weiß Krefeld, schaffte es beim letzten Grand-Slam-Turnier des Jahres bis in die vierte Runde, wo er gegen keinen Geringeren als den Finalisten Kevin Anderson in vier Sätzen verlor.

Lorenzi hatte mit 3:1 Punkten im Einzel und 1:2 im Doppel Anteil am fünften  Platz Krefelds in der diesjährigen Saison. Sein Teamkollege Horacio Zeballos schied in der ersten Runde aus. Albert Ramos Vinolas vom Gladbacher HTC verlor in der zweiten Runde gegen den Qualifikanten Nicolas Mahut, der zuvor den Gladbacher Marton Fucsovics geschlagen hatte.

Bis in die vierte Runde ist auch Philipp Kohlschreiber vom GHTC gekommen. Dort war dann Roger Federer zu stark. Kohlschreiber hatte in der abgelaufenen Saison keinen Bundesliga-Einsatz, ebenso wie Alexander und Mischa Zverev vom Rochuclub Düsseldorf. Die beiden Brüder hatten schon vor dem Start der Bundesliga erklärt, nicht zur Verfügung zu stehen, da zusätzliche Wechsel zwischen unterschiedlichen Bodenbelägen nicht zu ihren Zielen auf der ATP-Tour passe.

Mit demselben Argument gaben sie in diese Woche, ebenso wie Kohlschreiber, nun auch Boris Becker, dem gerade erst verpflichten obersten Verantwortlichen des DTB für das Herren-Tennis, eine Absage für das Davis-Cup-Relegationsspiel in Portugal vom 15.bis 17. September.

Die Ergebnisse der US Open finden Sie HIER.

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo