Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

49. Deutsche Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren (indoor)

Video Zusammenfassung Deutsche Senioren Hallenmeisterschaften 2017

1. Hauptfeldtag beendet

Nach den Qualifikationsspielen der Herren 50, 60, 65 und 70 am Freitag ist die DSHM am 12.2. mit den ersten Hauptfeldern gestartet. Die Runde 64 der Altersklassen Herren 60, 65, 70 und 75 sind erfolgreich gestartet. Am Sonntag stoßen als neue Altersklassen die Herren 80 und die Damen 60, 65 und 70 dazu. Startschuss ist um 10 Uhr. Es steigen die gesetzten Spieler erstmals in Geschehen ein!

Alle Ergebnisse weiterhin unter

hier der Link zur Turnierplattform

____________________________________________________________________________________

Die DSHM wieder im Livescore verfolgen

Die Spiele der DSHM 2017 können auch dieses Jahr wieder im Livescore verfolgt werden unter folgendem Link:

Livescore

____________________________________________________________________________________

Die ersten Spieltermine sind veröffentlicht

Am Sonntag Abend wurden die ersten Spieltermine veröffentlicht. Nach und nach folgen auch die noch fehlenden Altersklassen. Bis Dienstag Vormittag wird es vorraussichtlich vollständig sein. Die Termine sind ausschließlcih über mybigpoint abrufbar.

hier der Link zur Turnierplattform

Bitte unter dem Reiter "Termine" nachsehen! Bitte sehen sie von Anfragen für Spielterminverlegungen ab! Soweit möglich wurden die Wünsche versucht zu erfüllen. Dies gelingt leider nicht in allen Fällen. Es sind über 600 Teilnehmer und die Kapazitäten sind auch in einer so großen Halle begrenzt.

Die Auslosungen werden grundsätzlich erst am Abend vor Konkurrenzbeginn nach 19 Uhr veröffentlicht!!!

 __________________________________________________________________________________

Auslosungen am 2.2.2017 erfolgt

Am 2.2.2017 fand im TVN Tennis-Zentrum die Auslosung zur 49. Deutschen Meisterschaft der  Seniorinnen und Senioren statt. Die Zulassungslisten werden im Laufe des Tages veröffentlicht. Spieltermine werden für die Altersklassen, die am Wochenende 10./11./12.2. beginnen, am Sonntag Abend online gestellt. Für die Altersklassen, die erst ab dem 13./14.2. starten wird es die Termine ab Mitte nächster Woche geben. 

Da wir über 600 Meldungen haben, warnen wir schon einmal vor, dass wir uns bemühen Spielterminwünsche zu berücksichtigen, aber dies sicherlich nicht in alle Fällen gelingen wird!

 __________________________________________________________________________________

IOS-Technik präsentiert sich als neuer Partner bei den Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren

Während des gesamten Turniers (10. bis 19. Februar) präsentiert sich IOS-Technik aus Willich mit einem Infostand einem breiten Publikum. An den zwei Aktionstagen (12. und 13.2.) bietet der Einlagenspezialist begleitend zu den Tennismatches eine sachkundige Beratung rund um das Thema Fußgesundheit sowie kostenfreie Vermessungen an. Das Team von IOS-Technik freutr sich auf Ihren Besuch!

Tipps vom Profi zum Training in der Halle gibt es hier: Tipps

(Essen, 1.2.2017)

__________________________________________________________________________________

Über 550 Seniorinnen und Senioren haben zu den Deutschen Meisterschaftenin Essen gemeldet!

Die Meldeliste ist seit Samstag online einzusehen. Die Auslosung wird am 2. Februar 2017, um 15.00 Uhr stattfinden. Bitte denken Sie daran, das Nenngeld bis dahin an den Tennis-Verband Niederrhein zu überweisen!

Nach der Auslosung ist das Nenngeld auch bei einer Absage zu zahlen.


(Essen, 24.1.2017)

__________________________________________________________________________________

Die 49. Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen und Senioren werden vom 10.-19. Februar 2017 im TVN Tennis-Zentrum Essen stattfinden.

Die Einladung/ Ausschreibung gibt es hier: Einladung 2017

Online-Meldung

__________________________________________________________________________________

DSHM 2016

Wachablösung: Alexander Mühler tritt Nachfolge von Christian Schäffkes an

Neun Tage „Tennis total“ im TVN Tennis-Zentrum in Essen-Bergeborbeck. Knapp 600 der Elite im Seniorenbereich kämpften in der 48. Auflage um die nationalen Titel.

Die „Königsklasse“ der Herren 40 war fest in Essener Hand. Alexander Mühler trat die Nachfolge des viermaligen Titelgewinner Christian Schäffkes an. In einem ETB-Vereinsduell  des deutschen Vizemeisters der Herren 30 setzte er sich gegen Uwe Kaundinya mit 7:6 (10:8) 6:1 durch. In dem spannenden ersten Satz gaben beide ein Aufschlagspiel ab. Im zweiten Durchgang dominierte Mühler mit glänzenden Returns. Bei einem dritten Satz hätte ich mit neuen Bällen noch Siegchancen gehabt", ärgerte sich Kaundinya.

Christian Schäffkes, der schrieb bei den  45ern  auf Anhieb als Top-Gesetzter seine Erfolgsgeschichte mit einem 6:4, 6:3 Im Endspiel gegen seinen Remscheider Vereinskollegen Frank Potthoff weiter.  Der Trainer des Etuf gab bei seinen souveränen Auftritt nur einen Satz gegen Oliver Kesper (TC Bad Vibel) im Halbfinale ab. 

Bei den Damen 40 feierte Inga Lemke (Kahlenberger HTC) ihre erste Deutsche Meisterschaft im Einzel durch einen 4:6, 6:1, 6:1-Finalsieg gegen Stefanie Kolar (TC Leonberg). Inga Lemke hatte erhebliche Probleme zu Beginn, lag schnell 0:3 hinten, steigerte sich aber mit zunehmender Spieldauer. "Trotz meiner üblichen Startschwierigkeiten hatte ich immer ein gutes Gefühl“, so die ehemalige Jugendspielerin des Polizei SV Essen. Sie setzte ihre Gegenerin mit knallharten Aufschlägen zunehmend unter Druck. 

Nach dem Titel im Einzel war Achim Przybilla (TC Bredeney) auch im Doppel erfolgreich.  Mit Paul Schulte (RW Steele) der noch in den Diensten des TC Johannesberg/Düsseldorf steht gewann er bei Herren 60 gegen Manfred Mirkner (Großburgwedel) und den Essener Detlef Kaczinski (TC Babcock) nach einem spannenden Match mit 5:7, 6:2, 10:7 im Tiebreak durch. „Ich hatte im ersten Satz Probleme mit meinem Aufschlag, freute sich Paul Schulte nach seinen Halbfinalniederlage im Einzel der AK 65 über die Meisterschaft im Doppel.

Mit einem Titel und einer Vizemeisterschaft spielte auch Renate Castellucci (GW Stadtwald)  bei den Damen 75 ein sehr gutes Turnier. Während sie sich im Einzel nach einem überraschend glatten 6:3, 6:2-Sieg gegen die an zwei gesetzte Irmgard Gerlatzka (Schiefbahn) und erst im Finale an der hohen Favoritin Elisabeth van Bömmel (Jever) mit 6:4, 1:6, 6:10 scheiterte, sicherte sie sich im Mixed 70 den Titel mit ihre Partner  Werner Knobloch (TV Bremerhaven). mit 6:3, 6:1 gegen Renate Nadge/Albrecht Neyheusel  (MTC Germania/TV Vahigen).

Sabine Schmitz (Etuf) beendete ihre ersten Titelkämpfe als „Jung-Sechziger“ mit der Vizemeisterschaft.  Im Finale unterlag sie der Andenacherin Margreth Beyer nach einem umkämpften ersten Satz mit 6:7, 6:4, 1:6.

"Wir haben tolles Tennis gesehen. Ich bin begeistert über die Titelflut des Tennisverbandes Niederrhein, der bei den Senioren das Maß aller Dinge ist", freute sich Sabine Schmitz, Vizepräsidentin des TVN.  Dieter Meier


Die Titelträger

Herren 40: Alexander Mühler – Uwe Kaundinya (beide ETB Essen) 7:6 (10:8), 6:1.

Herren 45: Christian Schäffkes – Frank Potthoff (beide RW Remscheid) 6:4, 6:3.

Herren 50: Axel Goike (Rochusclub Düsseldorf) – Uli Schmidt (TA TSV Waldenbuch) 6:3, 6:2.

Herren 55: Udo Betz (TC Wolfsberg Pforzheim) – Miran Lazar (Deutscher Sportclub Düsseldorf) 6:4, 6:3.

Herren 60: Achim Przybilla (TC Bredeney Essen) – Jürgen Knoll (TC RW Hangelar) 6:3, 6:1.

Herren 65: Peter Marklstorfer (TC RB Regensburg) – Horst-Dieter van de Loo (TC Jihannesberg) 6:2, 6:3.

Herren 70: Peter Adrigan (TC Wolfsberg Pforzheim) – Karl-Heinz Schäfer (TC RW 69 Karlsdorf) 6:4, 6:0.

Herren 75: Norbert Feld (TC BW Villingen) – Erhard Windisch (1. FC Nürnberg) 4:6, 6:4, 10:6.

Herren 80: Herbert Althaus (Harburger TuHC) – Günter Schwellnus (Kölner HTC BW) 6:3, 6:4.

Herren 85: Hans Mathiak (TuS 59 Hamm) – Joachim Fechler (TC RW Lage) 3:6, 6:1, 10:8.

Herren Doppel 40: Huning/Potthoff (beide TVN) – Göge/Miele (beide WTV) 6:2, 1:6, 12:10.

Herren Doppel 50: Meierling/Schmieger (beide WTV) – Elting/Silberbach (beide WRV) 6:3, 6:2.

Herren Doppel 55: Harder(NTV)/Schorer(SLH) – Groeger/Reuter (beide TVM)  7:6, 7:5.

Herren Doppel 60: Przybilla/Schulte (beide TVN) – Kaczinski/Minkner (TVN/NTV) 5:7, 6:2, 10:7.

Herren Doppel 65: Kelling/Morsch (beide RPF9 – Schmitt (NTV)/Otto (TVN) 6:2, 6:1.

Herren Doppel 70: Adrigan (BAD)/Korn (SLH) – Volland (TVN)/Schäfer (BAD) 7:5, 2:6, 10:6.

Herren Doppel 75: Perplies (WTV)/Ogrzall (RPF) – Koller (WTV)/Schlereth (HTV) 7:5, 6:3.

Herren Doppel 80: Althaus (HAM)/Kindermann (BTV) – Schwellnus/Kolb (beide TVM) 6:2, 6:3.

Damen 40: Inga Lemke (Kahlenberger HC/TC) – Stefanie Kolar (TC Leonberg) 4:6, 6:1, 6:1.

Damen 45: Nicole Glöggler (TA TSG Sölfingen) – Karen Seele (Ratinger TC GW) 6:4, 2:6, 6:2.

Damen 50: Olga Shaposhnikowa (Lawn TC Elmshorn) – Karola Thumm (STK

Garching) 2:6, 6:3, 6:2.

Damen 55: Gabriela Jarecki (Marienburger SC) – Katalin Böröcz (TA TSG Sölfingen) 4:6, 7:5, 6:4.

Damen 60: Margreth Beyer (Andernacher TC) – Sabine Schmitz ( ETUF Essen) 7:6, 4:6, 6:1.

Damen 65: Susanne Schweda (Bonner THV) – Reinhilde Adams (TC Rheinstadion) ohne Spiel.

Damen 70: Barbara von Ende (Tennis- u. Ski-Club Göttingen) – Hanne Eckert (TC Heilbronn) 6:0, 6:0.

Damen 75: Elisabeth van Bömmel (MTV Jever) – Renate Castellucci (GW Stadtwald Essen) 4:6, 6:1, 10:6.

Damen Doppel 40: Kaup (BTV)/Seele (TVN) – Kolar (WTB)/Richard (TVN) 6:3, 4:6, 10:7.

Damen Doppel 50: Shaposhnikowa (SLH)/Thumm (BTV) – Böröcz (WTB)/Neumann (BTV) 6:3, 6:3.

Damen Doppel 60: Beyer (RPF)Hellwegen (HAM) – Wilbrandt/von Ende (beide NTV) 7:5, 7:5.

Damen Doppel 70: Schröder (SLH)/Eckert (WTB) – Gerlatzka (TVN)/van Bömmel (NTV) 6:3, 6:2.

Mixed 40: Janz/Willersen (beide TVN) – Fraaß (WTV)/Hoffmann-Timm (HAM).

Mixed 50: Nolze (WTV)/Dobusch (WTB) – Kraus/Göring (beide HTV) 7:5, 6:4.

Mixed 60: Meier/Meier (beide TVN) – Wächter/Bauwens (beide TVN) 6:0, 6:0.

Mixed 70: Knobloch (NWE)/Castellucci (TVN) – Neyheusel (WTB)/Dr. Nadge (TSA) 6:3, 6:1.

Die Finalisten 2016 bei den Herren 45: Christian Schäffkes und Frank Potthof (Foto: Dieter Meier)

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo