Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo         

Verbands-News Listenansicht


Dietloff von Arnim: Wir sind auf einem guten Weg


Ein prall gefülltes Tennis-Jahr geht zu Ende. Dietloff von Arnim, Präsident des TVN, blickt im Interview zurück und auch schon mal nach vorne.

 

Was hat Ihnen 2017 am meisten Spaß gemacht?

Dietloff von Arnim: Da war vieles erfreulich, in den Bundesligen wie bei den älteren Jahrgängen. Gefreut habe ich mich vor allem über die Erfolge unserer Jugend. Seit 30 Jahren sind wir Ausrichter der Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaften in Essen, wie gerade wieder Ende November. Die Matches der Mädchen und Jungen zu beobachten, das hat richtig Spaß gemacht. Ich war beeindruckt vom unglaublich hohen Niveau in allen Altersklassen. Das Sahnehäubchen aus niederrheinischer Sicht waren zweifellos die Titelgewinne von Henri Squire vom TC Kaiserswerth in der Klasse U18 und Mina Hodzic vom TC Bredeney bei der U16. Henri schaffte obendrein erneut das „Double“ mit dem zusätzlichen Titel im Doppel. 2017 waren Mina und Henri auch schon Deutsche Meister, da noch in der U14 beziehungsweise U16. Dass sie jetzt als Jahrgangsjüngere in den höheren Altersklassen diese Erfolge wiederholen, lässt hoffen, dass wir und auch der Deutsche Tennis-Bund an den beiden noch sehr viel Freude haben werden. Der Niederrhein darf stolz auf seine Jugendarbeit sein.

Vom Sport zu den Finanzen: Die vergangenen Jahre waren nicht einfach, beim Tennis-Verband Niederrhein wie auch beim Deutschen Tennis-Bund. Wie sieht es für die Zukunft aus?

Dietloff von Arnim: Im November war die DTB-Mitgliederversammlung in Wiesbaden mit allen Kommissionen und Ausschüssen. Einmütiges Fazit: Der DTB ist auf einem guten Weg. Die Entscheidungen der letzten Jahre tragen langsam Früchte, die Finanzlage ist solide. Mussten Vereine und Verband zuletzt Beitragserhöhungen befürchten, so scheint diese unpopuläre Maßnahme nun ausgesetzt. In einzelnen Vorstandsressorts des DTB gab es Neubesetzungen, aber die Mehrheit des Präsidiums unter dem Vorsitz von Ulrich Klaus wurde wiedergewählt, so dass der erfolgreiche Weg in den nächsten Jahren fortgesetzt werden kann. Und auch im TVN sind wir auf einem guten Weg. Unser Tennis Zentrum Essen mit der Tennishalle in Borbeck läuft nun seit einiger Zeit gut und ist gesund. Gemeinsam mit dem Verbandsvorstand haben wir der nun ehemaligen finanziellen Schieflage konsequent und erfolgreich gegengesteuert und stehen kurz vor der vorzeitigen Vertragsverlängerung mit unserem Ballpartner DUNLOP Sport GmbH.

Diese positive Entwicklung ist Ausdruck der konstruktiven und harmonischen Arbeit in unserem Verband. Ich bedanke mich bei allen hauptamtlichen und ehrenamtlich tätigen Personen in den Vereinen, in den Bezirken und im Verband, die sich jeden Tag aus Neue für unseren tollen Sport einsetzen, und wünsche allen fröhliche Weihnachten, einen guten Rutsch und ein gesundes neues Jahr.

Fotos: Michael Gielen. Jürgen Ziemann

Der TVN steht kurz vor der vorzeitigen Vertragsverlängerung mit Ballpartner DUNLOP Sport GmbH.

Spielbetrieb

Vereine

TVN Tennis Zentrum Essen

TVN Padel

Insideout Magazin

Folgen Sie uns

  • Facebook Logo   Twitter Logo